HOTEL&DESIGN | Gastronomie-Großhändler Transgourmet lanciert Bio-Eigenmarke Natura
17401
post-template-default,single,single-post,postid-17401,single-format-standard,mkd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,onyx child-child-ver-2.0.0,onyx-ver-2.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Gastronomie-Großhändler Transgourmet lanciert Bio-Eigenmarke Natura

Transgourmet, einer der führenden Gastronomiegroßhändler in Europa, bringt Anfang April die Bio-Eigenmarke Transgourmet Natura auf den Markt und setzt damit neue Standards im Bio-Bereich für Großverbraucher und die Gastronomie.

 

Die neue Marke ist als Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen und in verlässlicher Profiqualität für Restaurants, Großküchen und die Systemgastronomie konzipiert und exakt auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Neben der EU-Bio-Verordnung werden darüber hinaus nationale Bio-Standards erfüllt. Die neue Marke wird in Österreich, Frankreich, Deutschland und der Schweiz erhältlich sein. Mit der Einführung von Natura deckt Transgourmet die drei zentralen, gesellschaftspolitisch relevanten Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Bio sortimentsseitig perfekt ab. „Gerade im letzten Jahr ist der Anspruch der Menschen in Bezug auf Qualität und gutes Essen gewachsen und dafür braucht es die passenden Angebote. Werte wie Nachhaltigkeit und Bio haben in Zukunft in der Gastronomie Hochsaison“, ist Hansueli Loosli, Verwaltungsratspräsident von Transgourmet, überzeugt.

 

Bio-Potenzial soll gehoben werden
Transgourmet hat das klare Ziel, mit Natura ein zukunftsweisendes Zeichen in der Außer-Haus-Verpflegung und Gastronomie zu setzen. Bis dato wird der Löwenanteil an Bio-Umsätzen im Lebensmitteleinzelhandel erzielt. Das soll sich ändern. Die EU will die Anbauflächen für den Bio-Landbau bis 2030 von derzeit 8 auf 25 Prozent ausweiten. Der Anteil an biologischen Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung soll gleichzeitig angehoben werden. Vor diesem Hintergrund kommt das zertifizierte Bio-Sortiment der Marke Natura genau zum richtigen Zeitpunkt. Natura kommt überall dort zum Einsatz, wo gesicherte Bio-Qualität gefragt ist.

 

Sortimente, die es nur bei Transgourmet gibt Natura komplettiert das Eigenmarken-Portfolio von Transgourmet mit klarem Fokus auf gesicherte, kontrollierte Bio-Qualität, die mindestens den EU-Standards genügt und darüber hinaus beispielsweise nach Bio Suisse in der Schweiz oder den österreichischen AMA Gütesiegel Kriterien kontrolliert wird.

 

„Bio im großen Stil“
Gestartet wird mit rund 100 Artikeln; darunter rund 30 Obst- und Gemüseartikel sowie eine reichhaltige Auswahl im Trockensortiment wie etwa Nudeln, Nüsse und Müslis, Kaffee oder auch diverse Tomatenverarbeitungen. Die nächsten Segmente, die gelistet werden, sind Molkereiprodukte und Fleisch- und Wurstwaren. Bis Ende des Jahres soll die Produktrange auf über 200 Artikel und langfristig auf ein Bio-Vollsortiment ausgebaut werden. Neben der landesübergreifenden internationalen Produktpalette wird es zusätzlich regionale Artikel in den einzelnen Ländern geben. „Transgourmet Natura ist Bio im großen Stil“, bringt es Manuel Hofer, Geschäftsleiter von Transgourmet Österreich und mit TOP-TEAM Zentraleinkauf Projektverantwortlicher für die Entwicklung der Marke Natura, auf den Punkt. „Wir sind die ersten in unserer Branche, die mit Natura ein durchgängig gesichertes, biologisch wertvolles und leistbares Profi-Sortiment auf den Markt bringen. Jeder Gastronom kann sich auf Transgourmet und Natura verlassen, wenn es um kontrollierte, transparente und preiswerte Bio-Qualität geht.“