HOTEL&DESIGN | Ein Charity Abend voller Sterne im Palais Hansen Kempinski
18074
post-template-default,single,single-post,postid-18074,single-format-standard,mkd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,onyx child-child-ver-2.0.0,onyx-ver-2.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-6.8.0,vc_responsive

Ein Charity Abend voller Sterne im Palais Hansen Kempinski

Barbara Wussow, Miss Europe, Otto Retzer, Wein und Luftballon

 

Wien 23.10.: Mit Lesungen von der bekannten „Traumschiff-Direktorin“ Barbara Wussow, der Schauspielerin Johanna Mertinz und dem deutschen Staatsschauspieler Peter Fricke startet der Charity Abend für Global Family. Die charmante Miss Europe und Global Family Botschafterin Beatrice Körmer wird gemeinsam mit dem Kultregisseur Otto Retzer durch den Abend führen. Begleitet von Magier Nikolaus Fortelni, und den beiden Kabarettisten Flo und Wisch, die einen humoristischen Beitrag zu den ausgeschenkten Weinen „mit Luftballon“ beisteuern. Der bekannte Bariton Steven Scheschareg wird mit Operettenmelodien für die musikalische Umrahmung sorgen. Allroundkünstlerin Cleo Ruisz interpretiert Chansons von Hildegard Knef. Natürlich werden die Gäste auch mit Köstlichkeiten kulinarisch verwöhnt. Zünftige Heurigenschmankerln und Exklusives von Fisch und Wald runden den Abend perfekt ab.

 

Das Palais Hansen Kempinski ist seit Kurzem Teil des Reisebüros der Menschlichkeit. So wie der Generalmanager vom Palais Hansen Kempinski, Florian Wille, schenken hunderte Hoteliers Urlaube an schwer betroffene Familien. „Urlaub als Auszeit vom Alltag ist für viele selbstverständlich. Oft genug vergessen wir, dass nicht jeder in so einer privilegierten Situation ist. Als Familienvater ist es mir daher ein besonderes Anliegen, anderen Familien und insbesondere Kindern diese Auszeit zu ermöglichen“, so Florian Wille. Künstler und Veranstalter schenken wiederum Glücksmomente für einen Tag. „Gerade in Zeiten der Pandemie sind Erlebnisse vor allem für armut- und gewaltbetroffene Familien ein kleines Stück Paradies“, davon ist Vereinsvorständin Krystyna Polaska-Auer überzeugt.
Achtung: Begrenztes Kartenangebot!