HOTEL&DESIGN | ÖHV-Reitterer zu HomeAway-Wien-Deal: Pauschalierung der Ortstaxe ist falscher Weg!
12763
post-template-default,single,single-post,postid-12763,single-format-standard,mkd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,onyx child-child-ver-1.0.0,onyx-ver-1.9,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer; © Flo Lechner

ÖHV-Reitterer zu HomeAway-Wien-Deal: Pauschalierung der Ortstaxe ist falscher Weg!

Als vergebene Chance kritisiert ÖHV-Präsidentin Reitterer die Einigung zwischen der Zimmervermittlungsplattform und der Stadt Wien.

 

„Das ist der falsche Weg. Statt Transparenz und Klarheit fördert die beschlossene Pauschalierung genau das Gegenteil. Die Sharing Economy rückt noch weiter in den Graubereich“, kritisiert Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), den beschlossenen pauschalen Abtausch der Ortstaxe zwischen dem Sharing-Portal HomeAway und der Stadt Wien. Anstelle von modernen und fairen Regelungen für alle Marktteilnehmer, hat Wien den Weg des geringsten Widerstandes gewählt und die Tür für Missbrauch ein Stück weiter geöffnet, so Reitterer. „Die Stadt gibt das Heft aus der Hand, von Kontrollmöglichkeiten keine Spur“.

 

Registrierung: Win-win für Gäste und Bund
„Berlin, Amsterdam und Japan haben es vorgemacht, wir müssen nachziehen“, fordert Reitterer eine Registrierungspflicht. Der Bund und die Länder sollen die Hosts verpflichten, sich zur Abführung von Steuern und Abgaben zu registrieren und die Plattformen dazu, nur Angebote mit einer eindeutigen Registrierungsnummer zu listen. Eine klassische Win-win-Situation: „Ein einfaches Registrierungssystem erleichtert die Arbeit der Bundesbehörden bei der Feststellung der korrekten Steuer- bzw. Abgabenhöhe. Zusätzlich gibt es dem Gast mehr Sicherheit. Hosts, die sich hinter Fake-Profilen verstecken, gehören dann der Vergangenheit an“, streicht die ÖHV-Präsidentin hervor. Gefordert sieht Reitterer nun den Bund. Die im Regierungsprogramm vorgesehene Anmeldeverpflichtung für die Plattenökonomie müsse schnellstens umgesetzt werden.

 

ALLE NEWS …