HOTEL&DESIGN | café+co bringt bargeldlosen Kaffee an Raststationen
15321
post-template-default,single,single-post,postid-15321,single-format-standard,mkd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,onyx child-child-ver-2.0.0,onyx-ver-2.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

v.l.n.r. Fritz Kaltenegger (Sprecher der Geschäftsführung von café+co), Christian Schicker (Head of Commerce Development Austria bei Mastercard Europe) und Hartwig Hufnagl (Vorstand der ASFINAG). ©café+co

café+co bringt bargeldlosen Kaffee an Raststationen

Kaffeedienstleister rüstet Automaten an allen ASFINAG Rastplätzen mit bargeldlosem Zahlungssystem „café+co-SmartPay“ auf

 

café+co, der führende Kaffeedienstleister in Zentral- und Osteuropa, setzt den nächsten Schritt zur Digitalisierung: Mit „café+co-SmartPay“ sorgt das Unternehmen dafür, dass sich die #bestepause für Konsumenten noch bequemer gestaltet. An allen 51 ASFINAG Rastplätzen in Österreich sind die café+co-Automaten bereits heute mit der bargeldlosen Zahlungsmöglichkeit ausgestattet. Durch einfaches Anhalten der Kredit- oder Bankomatkarte erhält man in wenigen Sekunden einen exzellenten Kaffee oder ein erfrischendes Kaltgetränk. Bis Ende 2020 sollen in Österreich bereits 3.000 „café+co-SmartPay-Systeme“ an öffentlichen Standorten installiert sein. Gleichzeitig wird auch in der Tschechischen Republik, Polen, Slowenien, Ungarn und der Slowakei an café+co-Standorten bargeldlose Bezahlung ausgerollt und bis Ende 2020 planmäßig an 17.000 Geräten verfügbar sein. Das Projekt wird von Mastercard unterstützt und der Raiffeisen Bank International als Abwickler durchgeführt.

 

„Durch die noch einfachere Bezahlmöglichkeit mittels Kredit- oder Bankomatkarte ist der Weg zum Kaffee so einfach wie noch nie. Es freut uns, dass wir unser neues Zahlungssystem an den ASFINAG Rastplätzen schon heute anbieten können. Denn eine Extraportion Energie sowie ein kurzer Moment der Entspannung sind besonders bei langen Autofahrten sehr wichtig. Egal ob Münzen zur Hand sind oder bargeldlos mit Karte bezahlt wird“, so Fritz Kaltenegger, Sprecher der Geschäftsführung von café+co.

 

„Unser Serviceangebot an den Rastplätzen reicht von modernen Sanitäranlagen über Erlebniskinderspielplätze bis zu WLAN. Guter Kaffee ist jedoch für die meisten Autofahrer und Mitreisende der Kern jeder erholsamen Pause. Darum setzen wir seit 15 Jahren auf die Kaffeedienstleistungen von café+co. Mit der neuen Möglichkeit, nun auch bargeldlos frischen Kaffee zu genießen, liefern wir ein weiteres Asset für einen kurzen, angenehmen Zwischenstopp“, ist Hartwig Hufnagl, Vorstand der ASFINAG sicher.

 

„Wir freuen uns darüber, Partner von „café+co-SmartPay“ zu sein. Die Zusammenarbeit stellt einen wichtigen Schritt im Ausbau der Kartenakzeptanz bei Automaten in Österreich und Zentral- und Osteuropa dar“ erklärt Christian Schicker, Head of Commerce Development Austria bei Mastercard Europe. “Endlich erspart man sich bei der Kaffeepause das Suchen nach Kleingeld und zahlt einfach, schnell und sicher per Karte oder Smartphone.“