HOTEL&DESIGN | BIERWERKTSTATT WEITRA BRINGT „WEITRA HELLES“ EXKLUSIV FÜR DIE GASTRONOMIE IN NEUER GRÖSSE
16644
post-template-default,single,single-post,postid-16644,single-format-standard,mkd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,onyx child-child-ver-2.0.0,onyx-ver-2.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

v.l.n.r. Verkaufsleiter Robert Kamleitner und Marketingleiter Rudolf Damberger mit dem neu verpackten „Weitra - Das Helle“. © Bierwerkstatt Weitra

BIERWERKTSTATT WEITRA BRINGT „WEITRA HELLES“ EXKLUSIV FÜR DIE GASTRONOMIE IN NEUER GRÖSSE

• Die neue 0,33 l Glas-Mehrwegflasche in der neuen 20er Kiste erfreut Gaumen UND Auge
• Perfekte Ergänzung zum Frischgezapften
• Weitra Bier über die regionalen Grenzen erfolgreich

 

Die zum Unternehmensverbund der Privatbrauerei Zwettl gehörige Bierwerkstatt Weitra verpackt ihr beliebtes Weitra „Das Helle“ neu: Exklusiv für Gastronomen und Getränkefachgroßhändler ist das klassische Lagerbier ab sofort auch in der nachhaltigen 0,33 Liter Glas-Mehrwegflasche samt passender 20er Kiste erhältlich.

 

„Die attraktive Verpackung spiegelt den hochdotierten Inhalt wider“, erklärt Rudolf Damberger, der das Marketing verantwortet. Die neuen Individualflaschen sind „etwas ganz Besonderes“ und auch für den Einsatz bei Veranstaltungen sowie in der gehobenen Gastronomie gedacht. Dabei folgt Weitra mit dieser Flasche einem aktuellen Trend: „Immer mehr Gastronomen bieten ergänzend zum gezapften Schankbier Spezialitäten aus der Flasche an. Genau diese Lokale adressieren wir mit dem neu verpackten Weitra Hellen,“ so Verkaufsleiter Robert Kamleitner, der im Rahmen des Direktvertriebes „aktiv alle Gastro-Partner ansprechen wird“. Die Biere aus Weitra erfreuen sich in der Gastronomie großer Beliebtheit, werden sie doch nach alter handwerklicher Tradition – mit langer Lagerung der Biere bei kalten Temperaturen im offenen Gärbottich – eingebraut.