HOTEL&DESIGN | Berufs-WM: Restaurantfachfrau aus dem Parkhotel Pörtschach vertritt Österreich
14841
post-template-default,single,single-post,postid-14841,single-format-standard,mkd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,onyx child-child-ver-1.0.0,onyx-ver-2.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

v.l.n.r. Peter Makula (Landesausbildungsreferent für Tourismusberufe), Kathrin Nußbaumer (Bundestrainerin für Service), Dagmar Gietmann (Direktorin Parkhotel Pörtschach), Michaela Ehgartner (Restaurantfachfrau im Parkhotel Pörtschach und Österreich-Vertreterin bei der WorldSkills 2019 in der Kategorie „Restaurant Service“), Erwin Schurtl (Restaurantleiter und Ausbildner im Parkhotel Pörtschach) und Jürgen Mandl (Präsident Wirtschaftskammer Kärnten) © WKK/Just

Berufs-WM: Restaurantfachfrau aus dem Parkhotel Pörtschach vertritt Österreich

Michaela Ehgartner möchte Gold holen

 

Die besten der besten Fachkräfte weltweit stellen sich bei den WorldSkills 2019 vom 22. bis 27. August dem internationalen Vergleich. Als Österreich-Vertreterin in der Kategorie „Restaurant Service“ wurde nun Michaela Ehgartner aus dem Parkhotel Pörtschach nach Kazan/Russland verabschiedet. Das Hotel hat bereits in der Vergangenheit sechs Gold-Medaillen-Gewinner in dieser Kategorie hervorgebracht.

 

Der Weg zu den Berufsweltmeisterschaften, die heuer in Kazan/Russland stattfinden, ist lang und intensiv. Diese Erfahrung hat auch Michaela Ehgartner aus dem Parkhotel Pörtschach gemacht, die Österreich bei den diesjährigen WorldSkills 2019 vertreten wird. Nach dem Sieg bei der Berufs-Landesmeisterschaft und der Staatsmeisterschaft letzten Herbst, absolvierte sie danach über Monate ein 700-stündiges Intensivtraining mit mehreren Trainern. Bestens gerüstet wurde sie nun zu den Berufsweltmeisterschaften mit rund 1.600 Teilnehmern aus knapp 70 Ländern verabschiedet, wo Ehgartner alles daransetzen wird, die Gold-Medaille für Österreich in der Kategorie „Restaurant Service“ nach Hause zu holen.

 

Die Voraussetzungen dafür könnten nicht besser sein: Bereits 2015 holte Michaela Ehgartners Schwester Franziska den Sieg in dieser Kategorie. Auch sie wurde im Parkhotel Pörtschach von Restaurantleiter Erwin Schurtl ausgebildet. „Die Kompetenz und Qualität unserer Mitarbeiter hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert. Einen wesentlichen Anteil daran trägt natürlich die Lehrlingsausbildung, um die sich unser Restaurantleiter persönlich kümmert. Dass nun mit Michaela Ehgartner bereits zum dritten Mal innerhalb der letzten vier Weltmeisterschaften eine Mitarbeiterin unseres Hauses Österreich vertreten wird, ist ein besonders schönes Zeugnis für das Engagement“, freut sich Dagmar Gietmann, die Direktorin des Parkhotels Pörtschach, und fiebert schon jetzt mit ihrer jungen Mitarbeiterin mit.

 

ALLE NEWS …